Rach & Ritchy Das Grillhaus

 

Adresse: Holstenkamp 71, 22525 Hamburg

Telefon: 040/89726170

 Email:

Website: http://www.rach-ritchy.de/

facebook: https://www.facebook.com/RachundRitchy?fref=ts

Küche: Steak, International, GrillspezialitÌ_ten

Restaurantart: Zwanglos elegantes Restaurant

$$$ Preisklasse: 31 bis 50 Euro

Zahlungsmethoden: American Express, EC-Karte, MasterCard, Visa

Kleidungsstil: Legere Kleidung

Sonstige Infos: Juli 2009 wurde in Hamburg/ Bahrenfeld das ‰Û_Rach & Ritchy‰ÛÏ er̦ffnet. Im ehemaligen ‰Û_Kleinen Roten‰ÛÏ wird unter der GeschÌ_ftsfÌ_hrung und KÌ_chenleitung von Ritchy Mayer feines vom Grill serviert. Ideengeber fÌ_r das neue Konzept ist Christian Rach, der vor 20 Jahren an diesem Ort mit seinem ‰Û_Restaurant Tafelhaus‰ÛÏ begann. Das Haus am Holstenkamp hat die Farben gewechselt! Brombeer, LimonengrÌ_n und Hellblau lassen es fr̦hlich und leger wirken. Und so ist auch die Stimmung im Gastraum. Gastgeberin Maike Urban und Ihr Team bieten einen ausgesprochen freundlichen und dennoch unprÌ_tenti̦sen Service

Sonstige Details: Karotten (karamellisiert) und Champignons (gegrillt). Als Nachtisch wÌ_hlten wir die Brownies und den Apple Crumble. Beides schmeckte ausgezeichnet. Zu den GetrÌ_nken gibt es wenig zu sagen

Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 12:00 Uhr – 14.15 Uhr und 18:30 Uhr – 22:00 Uhr Samstag: 18:00 Uhr – 22:00 Uhr

Unable to parse entered address. API response code: REQUEST_DENIED

Aktuelle Kritiken: Wir hatten uns das Grillhaus ausgesducht, um unseren Hochzeitstag kulinarisch abzurunden. Wir gehen regelmÌ_ÌÙig dort essen, wo wir ein besonderes oder ausgefallenes Essen serviert bekommen k̦nnen. Nun war Rach & Ritchy“ an der Reihe. Der Service von der BegrÌ_ÌÙung Ì_ber die Vorstellung der Karte bis zur Verabschiedung war sehr gut und lieÌÙ keine WÌ_nsche offen. Wir haben (leider) auf eine Vorspeise verzichtet und gleich den Hauptgang mit einem anschlieÌÙenden Dessert gewÌ_hlt. Zur zeitlichen ÌÏberbrÌ_ckung servierte man uns hausgemachtes Zwiebelbrot. Das schmeckt einfach grandios. Dazu wurde Oliven̦l und Meersalz gereicht. Als HauptgÌ_nge wÌ_hlten wir das US Flank Steak und das Rib-Eye-Steak aus Uruguay. Beide Steaks waren die Wucht und wurden auf den Punkt medium serviert. Der Geschmack war durchaus unterschiedlich und man schmeckte die FleischqualitÌ_t heraus. Ich habe vorher noch kein so gutes Steak gegessen. Auch die Beilagen waren vorzÌ_glich. Es gab selbstgemachte Pommes Frites