OPUS V

 

Adresse: O5, 9-12, 68161 Mannheim

Telefon: 0621/1671155

 Email:

Website: http://www.restaurant-opus-v.de/

facebook: 

Küche: Euro-Asiatisch, Regionale, Internationale KÌ_che

Restaurantart: Zwangloses Restaurant

$$$ Preisklasse: 51 Euro und darÌ_ber

Zahlungsmethoden: American Express, Diners Club, EC-Karte, MasterCard, Visa

Kleidungsstil: LÌ_ssig-elegante Kleidung

Sonstige Infos: Mehr als nur ein Restaurant: ein unvergessliches Erlebnis fÌ_r alle Sinne! Wir legen groÌÙen Wert auf Casual Fine Dining. Das bedeutet fÌ_r uns: die Stimmung ist locker und perșnlich und unsere GÌ_ste genieÌÙen angenehme Stunden in einer entspannten sowie stilvollen AtmosphÌ_re. Nicht zuletzt dank unseres Services. Bei der Gestaltung des Restaurants haben wir auf jedes Detail geachtet: Naturbelassene Materialien, viel Holz und offene RÌ_ume schaffen eine auÌÙergew̦hnliche und ungezwungene Umgebung. Die nordisch anmutende Ìãsthetik der RÌ_ume ist klar, schlicht und reduziert. Als Gast k̦nnen Sie live erleben, was in der KÌ_che passiert. Ein weiteres Highlight ist der Chef?’s Table, ein SeparÌ© mit einer Trennwand zur KÌ_che, die sich auf Wunsch ̦ffnen lÌ_sst und so Einblicke in die hohe Kunst der kreativen KÌ_che gewÌ_hrt. Das Restaurant wird dadurch transparent, perșnlich und interaktiv: Man kann den Zubereitungsprozess riechen, h̦ren und spÌ_ren…..

Sonstige Details: Aussicht, Bar/Lounge, Chef’s Table, Kamin, Kochkurse, Nichtraucherbereich, Nichtraucher-Restaurant, Terrasse/Im Freien, Unterhaltung, Veranstaltungen, Wein

Öffnungszeiten: Mittagessen: Mittwoch – Samstag: 12:00 Uhr – 14:00 Uhr Abendessen: Dienstag – Samstag: 18:00 Uhr – 22:00 Uhr

Unable to parse entered address. API response code: REQUEST_DENIED

Aktuelle Kritiken: Nachdem wir nach dem Weg zum Restaurant fragten, wurden wir einen Gang entlang geschickt, der vor einer schwarzen Wand endete, Darauf suchten wir in einer anderen Richtung weiter. Im Dachgartenrestaurant angekommen, gingen wir wieder zurÌ_ck um festzustellen, daÌÙ die schwarze Wand der Eingang war. Der Aperitif (einfach Sekt) wurde aus verschiedenen Flaschen zusammen gegossen. Die Speisekarte sagt nichts Ì_ber die Zubereitungsart der Produkte aus. Die Kobe- und TrÌ_ffelangebote sind zu klein geschrieben, genauso die Weinbegleitung. Essen war insgesamt gut, jedoch wurde das amuse serviert, noch bevor wir gewÌ_hlt hatten., und wurde kalt. Das Preis LeistungsverhÌ_ltnis der Weinbegleitung war voll in Ordnung, Das Restaurant ist fÌ_r einen Sommelier jedoch zu groÌÙ, Die Gamba hÌ_tte mich am StÌ_ck gegart mehr erfreut